Projekte

Aktuelle Spendensituation

Corona Familienunterstützung 2020/21

Gesammelt: 9.305€ / Ziel: 5.000€

100%

Jugendliga Saison in Kimisagara 2021/22

Gesammelt: 120€ / Ziel: 1.500€

8%

Jugendliga Saison in Kabuye 2021/22

Gesammelt: 140€ / Ziel: 1.700€

8%

Das Fußball-Jugendliga Projekt in Ruandas Hauptstadt Kigali

Unsere bisherige Reise

In Zusammenarbeit mit Verantwortlichen der ruandischen NGO Espérance hat unser Gründungsmitglied Philipp Schönlaub im Juni 2017 eine Fußball-Jugendliga in einem Stadtteil der Hauptstadt Kigali ins Leben gerufen: die Kimisagara Youth League. Davor kam es nur vereinzelt zu Freundschaftsspielen oder kleineren Schul- und Vereinsmeisterschaften. Einen regelmäßigen und strukturierten Spielbetrieb für Jugendmannschaften gab es in weiten Teilen Kigalis jedoch nicht. Hierfür bietet das Jugendzentrum Maison des Jeunes in Kimisagara gute Rahmenbedingungen. Es ist nicht nur Hauptanlaufstelle für Kinder und für Jugendvereine aus der Umgebung, sondern gleichzeitig auch Austragungsort für den wöchentlichen Ligabetrieb der Kimisagara Youth League.

Unsere Jugendliga läuft nun schon seit vier Jahren. Jährlich kommen zwei neue Freiwillige des deutschen Sportvereins „ASC Göttingen von 1846 e.V.“ (ASC) für ein Jahr nach Ruanda, die zusammen mit Espérance die Jugendliga vor Ort weiterführen und ausbauen. Im Jahr 2019 starteten wir eine zweite Jugendliga im nahegelegenen Stadtteil Kabuye. 

Mit dem Projekt wuchsen Verantwortung, Aufwand und Bedarf an finanziellen Mitteln. Um den Ausbau des Projekts zu stemmen, gründeten wir ehemalige ASC-Freiwillige im August 2020 einen in Deutschland eingetragenen Verein: den Amahoro Jugend- und Sportförderung e.V.. Damit ist unser Projekt nun in Deutschland offiziell repräsentiert und kann gefördert werden.  

Zielsetzung und Arbeitsbereiche

Ziel der Jugendligen ist die Entwicklung und der Ausbau des Spielbetriebs für Fußballvereine mit Jugendmannschaften im Raum Kigali. Zudem sollen die durch den Fußball und im Wettbewerb vermittelten Werte wie Fairness und Teamfähigkeit, aber auch Zuverlässigkeit in den Fokus gerückt werden. 

Am Ende jeder Saison gibt es für die teilnehmenden Mannschaften Preise in Form von Trainings- und Fußballausstattung (wie Trikotsätze, Fußbälle, Fußballschuhe, etc.), da es vielen Mannschaften an dieser Ausstattung fehlt. So soll die Trainingsqualität und damit auch das Fußballniveau der Jugendlichen insgesamt verbessert werden.

Momentan liegt unser Fokus vor allem auf der Organisation der Fußballliga. Dabei bereiten wir die Saison vor (Spielerregistrierung, Spielerpässe, etc.) und dokumentieren die Ereignisse an den verschiedenen Spieltagen in den sozialen Medien. Abschließend führen wir die Siegerehrung durch und reflektieren mit den beteiligten Trainern die zurückliegende Spielzeit. 


Um einen langfristigen und nachhaltigen Ligabetrieb aufzubauen, bilden wir eigene Jugendschiedsrichter aus und schulen die Trainer der teilnehmenden Mannschaften in der Ersten Hilfe. Dabei arbeiten stets deutsche weltwärts-Freiwillige und ruandische Ehrenamtliche zusammen. 


Unser langfristiges Ziel ist es, ein gut strukturiertes Jugendliga-System in Kigali aufzubauen, um noch mehr Jugendlichen die Möglichkeit zu geben an einem regelmäßigen Spielbetrieb teilzunehmen. Um dieses Ziel zu erreichen, wollen wir nach dem Vorbild der Kimisagara Youth League weitere Ligen in verschiedenen Stadtteilen aufbauen. Mit der Kabuye Youth League sind wir bereits einen Schritt in diese Richtung gegangen. Zur Förderung des Mädchenfußballs ist ebenfalls eine Mädchenjugendliga geplant. Aufgrund der geringeren Mädchen-Teamdichte sind hier jedoch hohe Transportkosten fällig.

Ausblick

Vor der Vereinsgründung wurde das Projekt von privaten Spender:innen finanziert. Um finanzielle Sicherheit gewährleisten zu können, sind wir auf der Suche nach langfristigen Unterstützer:innen und Partnerschaften. Ebenso sind wir auf der Suche nach Schirmherr:innen oder Botschafter:innen, auf deutscher als auch auf ruandischer Seite, um dem Projekt eine größere Aufmerksamkeit zu geben.

  • Kimisagara Youth League
  • Kabuye Youth League
Kimisagara Youth League
Kabuye Youth League

Unterstütze uns


Sport has the power to change the world

Alle Spenden kommen zu 100% unseren Projekten, wie zum Beispiel den Jugendligen in Ruanda, zugute. Dabei sind wir in regelmäßigem Austausch mit der ruandischen NGO Espérance und den deutschen Freiwilligen vor Ort. In enger Zusammenarbeit planen wir die neuen Saisons der Jugendligen (Schiedsrichterseminar, Erste-Hilfe-Kurse, Platzverfügbarkeit, Spielerregistrierung, etc.).

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner